Willkommen
Schulinfos
Bildungsangebot
Service

E-Team-Prämierung im Zoo Heidelberg

Wieder einmal konnten Schülerinnen und Schüler der Johannes-Gutenberg-Schule Heidelberg (JGS) einen Preis aus den Händen von Heidelbergs Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner entgegen nehmen.
Bei der am 22. Mai 2014 stattfindenden Prämierung im Heidelberger Zoo waren 20 Schulen mit insgesamt 100 Schülerinnen und Schülern vertreten, um die Auszeichnung für ihre energieeinsparenden Maßnahmen entgegenzunehmen.

So wurden auch im Jahre 2013 an der Johannes-Gutenberg-Schule wieder Projekte zur Einsparung von Energie und zum Klimaschutz durchgeführt.
Herr Wessling führte mit Schülerinnen und Schülern des Garten- und Landschaftsbaus das Projekt “Fahrradstellplätze“ durch. Durch den Ausbau der Stellplätze wurde ein zusätzlicher Anreiz geschaffen mit dem Fahrrad statt dem PKW an unsere Schule zu kommen.

Schülerinnen und Schüler des zweijährigen Berufskollegs im Fachbereich Biotechnologie initiierten das Projekt „Abfall an der JGS“, um ebenfalls das Umweltbewusstsein zu schärfen. Dabei wurde die Menge des an unserer Schule entstehenden Mülls ermittelt und aufgezeigt, wie wichtig Mülltrennung für die Schonung unserer Umwelt ist. Weiterhin analysierte diese Klasse die Verkehrswege unserer Schülerinnen und Schüler, um in naher Zukunft Verhaltensänderungen bei der Anreise an die JGS herbeiführen zu können.

Traditionell führten Schüler der Fachklasse für Anlagenmechaniker im Bereich der Sanitär,- Heizungs- und Klimatechnik das Projekt „Thermostatische Heizkörperventile“ durch. Die fachmännische Erläuterung dieses sowohl in der Schule als auch im eigenen Zuhause installierten Bauteils ermöglicht dem Laien durch einfache Umstellung von Gewohnheiten einen erheblichen Beitrag zur Einsparung von Energie und damit von Kosten zu leisten. Denn eine Senkung der Raumtemperatur um nur ein einziges Grad mindert den Energieverbrauch um etwa sechs Prozent. Neben der Schonung unserer Ressourcen und dem damit verbundenen Dienst an unserer Umwelt macht sich der Einsatz unserer Schüler meist schon an der nächsten Heizkosten-Abrechnung bemerkbar.

Wie bei der Prämierung der E-Teams üblich wurde der mit 1075 Euro dotierte Preis in Form eines mit Zahlen bestückten Schokoladenkuchens überreicht, welcher bislang immer den Geschmack unserer Schüler getroffen hat.

Das Abschlussprogramm der diesjährigen Veranstaltung wurde von „Ranger Ben“ geleitet, der uns viel Interessantes über die Geschichte des Heidelberger Zoos und die Pläne zur Gestaltung der neuen Bärenwiese zu berichten wusste. Den Höhepunkt bildete jedoch zweifelsfrei der Besuch bei den Menschenaffen, vier verschiedene Arten, über die Ben Wissenswertes zu berichten wusste. Eine hervorragende Gelegenheit für die engagierten Schülerinnen und Schüler der JGS dem direkten Ziel ihrer Umweltschutzbemühungen in die Augen zu sehen.

So ging ein toller Tag zu Ende - um viel Wissen und einen Schoko-Kuchen bereichert kann das Ziel nur sein weiterhin mit größtem Engagement für den Schutz unserer Umwelt einzutreten.

Preisverleihung