Willkommen
Schulinfos
Bildungsangebot
Service

Revalidierung nach EMAS III

Wieder einmal vollbracht. Am 05. Mai 2012 haben Schülerinnen und Schüler zusammen mit dem Kollegium und Mitarbeitern der Johannes-Gutenberg-Schule Heidelberg erfolgreich an der Revalidierung nach EMAS III, dem inzwischen internationalen Umweltqualitätsmanagementsystem, teilgenommen. Die Freude ist sehr groß - war es auch dieses Mal in der Vorbereitung viel Aufwand und am Ende mit dem Prüftermin ein richtiger Kraftakt geworden.

Die Johannes-Gutenberg-Schule ist eine berufsbildende Schule mit ca. 1800 Schülerinnen und Schülern, ca. 100 Kolleginnen und Kollegen sowie 5 Mitarbeitern. Markenzeichen und Stärken unserer Schule sind sicherlich die Vielzahl der verschiedenen Fachbereiche und Schularten. Alle vereint jedoch ein gemeinsames Ziel - die Sensibilisierung und Förderung von energiebewusstem und möglichst umweltschonenden Handeln. Dass dabei Energie eingespart und damit die Umwelt entlastet wird ist uns wichtig. Weiterer positiver Effekt ist die Einsparung von Kosten, welche im vergangenen Jahr deutlich ausfielen: Mehr als 20.000€ konnten allein im Bereich des Wärmebedarfs durch die Reduzierung um ca. 285.000 kWh eingespart werden. Auch der Stromverbrauch konnte um mehr als 14.000 kWh gesenkt werden. Insgesamt entspricht dies einer Verringerung um mehr als 60 Tonnen CO2 – für ein Treibhausgas eine gewaltige Zahl.

Die Johannes-Gutenberg-Schule ist geprägt durch eine ständig gewachsene Gebäudestruktur – sie ist eine der größten gewerblichen Schulen in Nordbaden. Während der Revalidierung nach EMAS wurden beim Rundgang durch die Schule diverse Fachbereiche durch den unabhängigen Umweltgutachter, Herrn Henning von Knobelsdorff, auf „Herz und Nieren“ geprüft. Sehr zufrieden zeigte er sich mit dem guten Zustand der Unterrichtsräume und Werkstätten, welche durch einheitliche Sichttafelsysteme mit Informationen zu Betriebsanweisungen und Gefahrstoffen in den jeweiligen Fachbereichen bestückt wurden. Ebenfalls neu eingeführt wurde ein zentrales Gefahrstoffkataster, in dem alle relevanten Stoffe in einer Datei erfasst sind.

Während der Revalidierung konnte der Umweltgutachter auch einen Einblick in unsere zahlreichen umweltrelevanten Schülerprojekte erhalten. Diese sind chronologisch durch einen Zeitstrahl in unserer Umwelterklärung 2012 aufgeführt.

An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an Herrn Dr. Volker Teichert (F.E.S.T.) sowie Frau Sabine Lachenicht (Umweltamt der Stadt Heidelberg), welche uns während der Vorbereitung zur Revalidierung nach EMAS III tatkräftig unterstützt haben.

Über das Erreichte freuen sich Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium der Johannes-Gutenberg-Schule sehr und sind stolz auf die aktualisierte EMAS-Zertifizierung.


Emas

EMAS-Team der Johannes-Gutenberg-Schule, unterstützt durch Mitarbeiterinnen des Amts für Umweltschutz der Stadt Heidelberg