Schularten
Schulinfos
Bildungsangebot
Service
Übersicht Fachschulen / Meisterschulen
Industriemeister Print / Medienfachwirt
Installateure und Heizungsbauer
Konditoren
Sanitär
Weitere Informationen
Informationen zum Thema BAföG
(normales BAföG) finden Sie hier:
http://www.bafoeg.bmbf.de/

Hier gibt es die Infos zum Meister-BAföG
http://www.meister-bafoeg.info/

Infos zum Bildungskredit
http://www.bva.bund.de/

Anmeldeformular
Anmeldeformular Symbol

Fachschulinfo-Flyer Symbol

Fachschule für Installateure und Heizungsbauer

Merkmale und Ziele

Die Ausbildung in der Fachschule für Installateure und Heizungsbauer erfolgt in Vollzeitform. Die Bildungsinhalte richten sich nach den Verordnungen des Berufsbildes und den Prüfungsanforderungen für die Meisterprüfung.

Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung auf die Meisterprüfung bei der zuständigen Kammer und die Befähigung zur meisterhaften Ausübung des Berufes.
Zusätzlich hat der Schüler an vielen Standorten  die Möglichkeit, eine Fachhochschule, die in dieser Branche lehrt, zu besuchen.

Abschluss / Prüfung

Die Meisterprüfung wird in der Regel nach dem Ende der Schulzeit vor der Handwerkskammer Mannheim abgelegt.

Aufnahmevoraussetzungen und -bedingungen

Der Bewerber muss einen Gesellenbrief im SHK-Handwerk bzw. verwandten Handwerk besitzen. Eine Berufserfahrung nach der Gesellenzeit ist anzustreben.

Die Zulassungen zur Fachschule erfolgen grundsätzlich in der Reihenfolge der Anmeldungen.
Die Bedingungen zur Zulassung zur Fachschule sind nicht identisch mit denen zur Meisterprüfung.
Jeder Bewerber hat seine Zulassung zur Meisterprüfung mit der zuständigen Kammer abzuklären.

Dauer/Beginn

Sie beginnt am 1.Februar und endet am 31. Januar des darauffolgenden Jahres.
Die Ferien richten sich nach den Schulferien in Baden-Württemberg.
Die wöchentliche Unterrichtszeit von Montag bis Freitag beträgt ca. 40 Unterrichtsstunden, Beginn um 7.30 Uhr.

Gliederung und Inhalte

Zum Inhalt der Ausbildung gehören Anlagenplanung mit vielfältigem EDV-Einsatz  (eigenes Notebook erforderlich).

Die zu unterrichtenden Schulfächer sind:  
Montage- und Servicearbeiten, Trinkwasser- und Entwässerungstechnik, Gastechnik, Heizungs- und Lüftungstechnik, Elektro-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Auftragsabwicklung, Rechnungswesen und Controlling, Rechts- und Sozialwesen, Berufs- und Arbeitspädagogik, so wie Vertiefungen im Wahlpflichtbereich.

Die Prüfungsfächer sind:
Teil I: Meisterprüfungsprojekt mit Entwurfs, -Planungs-, Berechnungs- und Kalkulationsaufgaben. Fachgespräch, Montage- und Servicearbeiten

Teil II: Sicherheits- und Instandhaltungstechnik, Anlagentechnik, Auftragsabwicklung, Betriebsführung und Betriebsorganisation.

Teil III: Wirtschaftlich-rechtlicher Bereich (für alle Berufe gleich)

Teil IV: Berufs- und arbeitspädagogischer Bereich (für alle Berufe gleich)

Kosten

Die Schulgebühren betragen zur Zeit 920 EUR für das gesamte Schuljahr.

Einen Ausbildungsplatz können wir Ihnen aber nur zusichern, wenn Sie uns nach schriftlicher Aufforderung eine Anzahlung von 300 EUR überweisen.
Der Restbetrag ist bei Fachschulbeginn zu entrichten. Der Nachweis der Überweisung des Restbetrages in Höhe von 620 EUR ist bei Schulbeginn vorzulegen.

Bitte geben Sie auf dem Zahlungsbeleg Ihren Teilnehmernamen und „Fachschule für Installateure und Heizungsbauer“ an.

Konto              Stadtkasse Heidelberg
Bank               Bezirkssparkasse Heidelberg
Kontonummer 24007
Bankleitzahl    67250020

Die Teilnehmer können bis zum Unterrichtsbeginn in schriftlicher Form den Rücktritt vom Vertrag erklären. Hierbei wird ein Verwaltungsaufwand in Höhe von 92 EUR berechnet.
Unterkunft und Verpflegung beschaffen sich die Fachschüler selbst. Adressen von Vermietern können auf Wunsch von der Schule bezogen werden.

Da die Vorschriften über die Förderungsbedingungen und die zuständigen Ämter wechseln können, erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig vor dem  Schuleintritt über die jeweiligen Förderungsmöglichkeiten. Grundsätzlich ist eine Förderung nach BAföG

Anmeldung

Bitte fügen Sie die folgenden Unterlagen Ihrer Anmeldung bei:
AufnahmeantragSymbol

  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Gesellenbrief
  • Arbeitszeugnisse
  • tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Passbild

Anschrift

Johannes-Gutenberg-Schule
Wieblinger Weg 24 / 7
69115 Heidelberg
Telefon 0 62 21 / 528-700
Fax 0 62 21 / 2 14 72
E-Mail: schule@jgs-heidelberg.de
Web: www.jgs-heidelberg.de

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Majlath.
majlath@jgs-heidelberg.de