Schularten
Schulinfos
Bildungsangebot
Service
Übersicht Berufsschulen
Anlagenmechaniker/in (HWK)
Anlagenmechaniker/in (IHK)
Bäcker/in
Bauzeichner/in
Medientechnologe Druck (m/w)
Fachverkäufer/in
Florist/in
Fotograf/in
Fotomedienlaborant/in
Friseur/in
Gärtner/in
Konditor/in
Maler/in
Mediengestalter/in
Gärtner
Weitere Informationen
Informationsseite der Bundesagentur für Arbeit
http://www.was-werden.de

Verband Badischer Gartenbaubetriebe e.V., Karlsruhe, Informationen über Aus- und Fortbildung
http://www.hortus,de

Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V.  Leinfelden- Echterdingen
Infos über Ausbildungsbetriebe für Landschaftsgärtner
http://www.galabau-bw.de

Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Heidelberg
Informationen über Fortbildung und Versuchsprogramm
http://www.infodienst-mlr.bwl.de/la/lvg

Regierungspräsidium Karlsruhe
Informationen über Landwirtschaft, Berufsausbildung........
http://www.landwirtschaft-mlr.
baden-wuerttemberg.de

 
Ausbildungsförderungswerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. Bad Honnef, Informationen über Aus- und Fortbildung
http://www.augala.de

Industriegewerkschaft Bauen - Agrar - Umwelt ugendinfos, Brancheninfos......
http://www.igbau.de

Gärtner /m/w)

Merkmale und Ziele

Die Ausbildung im Betrieb wird durch den Besuch der Berufsschule ergänzt ("Duales System"). Die Schüler sollen in der Berufsschule ihre Allgemeinbildung vertiefen sowie die für die Berufsausübung notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben.

Berufsbilder

Beruf

Berufliche Aufgabengebiete

Gärtner/ Baumschule

Es werden Gehölze herangezogen. Diese werden vermehrt, veredelt, geschnitten und kultiviert. Die Baumschulware ist zu präsentieren und zu verkaufen.
Dabei sind die Kunden zu beraten und zu informieren.
Weitere Infos unter: www.beruf-gaertner.de

Gärtner/
Friedhofsgärtnerei

Gräber werden gestaltet, bepflanzt und gepflegt. Die dazu erforderlichen Pflanzen werden großteils selbst vermehrt und herangezogen. Sträuße und Kränze werden gebunden, Schalen bepflanzt und dekoriert.
Kunden sind zu beraten und zu informieren.
Weitere Infos unter: www.beruf-gaertner.de

Gärtner/ Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau

Gärten, Parks, Spielflächen und Sportanlagen werden angelegt, Dächer und Fassaden begrünt. Dabei sind Vermessungs-, Bodenbearbeitungs-, Be- und Entwässerungs-, Stein-, Holz- und Metallarbeiten durchzuführen. Rasen- und Pflanzflächen werden angelegt und gepflegt.
Weitere Infos unter: www.galabau-bw.de

Gärtner/
Gemüsebau

Es werden Gemüse und Gewürzkräuter angebaut. Diese werden ausgesät, gesteckt, gepflanzt und vermarktet. Dies geschieht zum Teil in modernen Gewächshäusern aber zum großen Teil im Freiland.
Weitere Infos unter: www.beruf-gaertner.de

Gärtner/
Obstbau

In Obstanlagen werden Obstgehölze gepflanzt, geschnitten und gepflegt. Diese werden großteils selbst herangezogen und veredelt. Das geerntete Obst wird sortiert und vermarktet.
Weitere Infos unter: www.beruf-gaertner.de

Gärtner/
Staudengärtnerei

Stauden werden vermehrt, angepflanzt und bis zur Verkaufsreife kultiviert. Die Pflanzen sind zu kennzeichnen, zu präsentieren und zu verkaufen.
Dazu sind Kunden zu informieren und zu beraten.
Weitere Infos unter: www.beruf-gaertner.de

Gärtner/
Zierpflanzenbau

In modernen Gewächshäusern und im Freiland werden Topfpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen sowie Schnittblumen herangezogen. Mit hohem technischen Einsatz werden diese Pflanzen termingerecht und umweltschonend kultiviert. Die Pflanzen werden marktgerecht aufbereitet und verkauft. Dazu sind Kunden zu informieren und zu beraten.
Weitere Infos unter: www.beruf-gaertner.de

 

Abschluss / Prüfung

Die Abschlussprüfung wird schriftlich durchgeführt.
Mit bestandener Abschlussprüfung an der Berufsschule [und bestandener Berufsabschlussprüfung vor dem Regierungspräsidium] erwerben die Absolventen/innen den Facharbeiterbrief in ihrem Ausbildungsberuf.
Je nach Vorbildung kann an den Berufsschulen ein dem Hauptschulabschluss bzw. dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand erworben werden.

Aufnahmevoraussetzungen und -bedingungen

Berufsausbildungsvertrag

Dauer/Beginn

Regelausbildungszeit 3 Jahre
Beginn jeweils im September nach den Sommerferien (Schuljahresanfang Baden-Württemberg)

Gliederung und Inhalte

Ausbildung in der Berufsschule

Gärtner/Baumschulen

1. und 2. Ausbildungsjahr an der JGS
3. Ausbildungsjahr in Bezirksfachklasse in Offenburg

Gärtner/Friedhofsgärtnerei

1. und 2. Ausbildungsjahr an der JGS
3. Ausbildungsjahr in Bezirksfachklasse in Stuttgart- Hohenheim

Gärtner/ Gemüsebau

1. – 3. Jahr an der JGS

Gärtner/ Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau

1. – 3. Jahr an der JGS

Gärtner/ Obstbau

1. und 2. Ausbildungsjahr an der JGS
3. Ausbildungsjahr in Bezirksfachklasse in Heilbronn

Gärtner/Staudengärtnerei

1. und 2. Ausbildungsjahr an der JGS
3. Ausbildungsjahr in Bezirksfachklasse in Stuttgart-Hohenheim

Gärtner/ Zierpflanzenbau

1. – 3. Jahr an der JGS

Pflichtfächer

  1. Allgemeiner Bereich mit den Fächern
    - Religionslehre
    - Deutsch
    - Gemeinschaftskunde
    - Wirtschaftskunde
  2. Fachlicher Bereich mit den Fächern
    - Fachkunde
    - Fachrechnen
    - Praktische Fachkunde

Wahlpflichtbereich
- Stützunterricht
- Ergänzende Fächer, z.B.: Fremdsprache, ergänzende berufsbezogene Fächer

Kosten

Es besteht Schulgeld- und Lernmittelfreiheit.

Anmeldung

Anmeldeformular PDF-Logo
Erhebung Migrationshintergrund, Hintergründe u. Rechtslage PDF-Logo

Anschrift

Johannes-Gutenberg-Schule
Wieblinger Weg 24 / 7
69115 Heidelberg
Telefon 0 62 21 / 528-700
Fax 0 62 21 / 2 14 72
E-Mail: schule@jgs-heidelberg.de
Web: www.jgs-heidelberg.de

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Senger
baranski@jgs-heidelberg.de