Schularten
Schulinfos
Bildungsangebot
Service
Übersicht Berufsschulen
Anlagenmechaniker/in (HWK)
Anlagenmechaniker/in (IHK)
Bäcker/in
Bauzeichner/in
Medientechnologe Druck (m/w)
Fachverkäufer/in
Florist/in
Fotograf/in
Fotomedienlaborant/in
Friseur/in
Gärtner/in
Konditor/in
Maler/in
Mediengestalter/in
Bauzeichner
Weitere Informationen
Rahmenlehrplan des Kultusministeriums Baden-Württemberg für Bauzeichner/Bauzeichnerin in der jeweils gültigen Fassung:
Download

Berufsausbildungsverordnung zum Bauzeichner/zur Bauzeichnerin des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit, herausgegeben von der Bundesarchitektenkammer:
www.bak.de/site/353/default.aspx


Berufsfeld Bautechnik
Der Online-Dienst für die Baubranche
http://www.baunetz.de

Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung
http://www.vob-online.de
http://www.ausschreibungs-abc.de

Informatik im Architekturbüro mit virtuellen Stadtdurchgängen
http://www.archikon.com

Bauzeichner/Bauzeichnerin

Merkmale und Ziele

Der Ausbildungsberuf Bauzeichner/Bauzeichnerin ist staatlich anerkannt. Bauzeichner und Bauzeichnerinnen sind wichtige Assistenten für Architekten und Ingenieure in der freien Wirtschaft und bei Behörden.
Die Ausbildungsbetriebe bilden aus je nach betrieblichem Schwerpunkt mit dem Berufsziel :

  • Bauzeichner/Bauzeichnerin für Architektur
  • Bauzeichner/Bauzeichnerin für Ingenieurbau
  • Bauzeichner/Bauzeichnerin für Tief-, Straßen und Landschaftsbau


Ziel ist es, qualifizierter Assistent für Architekten und Ingenieure in der freien Wirtschaft und bei Behörden zu sein. Berechtigt zur Aufnahme in eine Technikerschule.

Abschluss / Prüfung

In der Hälfte der Ausbildung erfolgt bei der Industrie- und Handelskammer eine Zwischenprüfung, am Ende der Ausbildung eine Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer und in der Schule.
Die Abschlussprüfung wird schriftlich durchgeführt. Soweit dies im Lehrplan der Berufsschule für einzelne Fächer bestimmt ist, wird auch fachpraktisch geprüft.

Mit bestandener Abschlussprüfung an der Berufsschule [und bestandener Berufsabschlussprüfung vor der Kammer] erwerben die Absolventen/innen den Gesellenbrief / Facharbeiterbrief in ihrem Ausbildungsberuf.
Je nach Vorbildung kann an den Berufsschulen ein dem Hauptschulabschluss bzw. dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand erworben werden.

Aufnahmevoraussetzungen und -bedingungen

Die allgemeine Schulpflicht muss erfüllt sein.
Guter Hauptschul- oder Realschulabschluss.
Die Bewerbung erfolgt beim Ausbildungsbetrieb, dieser meldet nach Ausbildungsvertragsabschluss den Auszubildenden an der Schule an.
Berufsausbildungsvertrag

Dauer/Beginn

Regelausbildungszeit 3 Jahre
Beginn jeweils im September nach den Sommerferien (Schuljahresanfang Baden-Württemberg)
Das erste Ausbildungsjahr kann auch an der Einjährige Berufsfachschule für Bauzeichner/Bauzeichnerin im Vollzeitunterricht absolviert werden.

Gliederung und Inhalte

Der Unterricht findet an 1,5 Tagen in der Woche als Lernfeldunterricht statt.

Maßgebliche Fächer sind Religionslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz, Berufsfachliche Kompetenz mit Projektkompetenz .

Kosten

Es besteht Schulgeld- und Lernmittelfreiheit.
Je nach Ausbildungsbetrieb gibt es eine tarifliche oder außertarifliche Ausbildungsvergütung

Anmeldung

Anmeldeformular PDF-Logo
Erhebung Migrationshintergrund, Hintergründe u. Rechtslage PDF-Logo

Bitte fügen Sie die folgenden Unterlagen Ihrer Anmeldung bei:
– Ausbildungsplatzzusage

Anschrift

Johannes-Gutenberg-Schule
Wieblinger Weg 24 / 7
69115 Heidelberg
Telefon 0 62 21 / 528-700
Fax 0 62 21 / 2 14 72
E-Mail: schule@jgs-heidelberg.de
Web: www.jgs-heidelberg.de

Für  weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Miroll
miroll@jgs-heidelberg.de