Schularten
Schulinfos
Bildungsangebot
Service

Einjährige Berufsfachschule Metall
Schwerpunkt Sanitär, Heizung, Klima

Merkmale und Ziele

Das Ziel der Berufsfachschule ist eine breite berufliche Grundbildung im Berufsfeld Metall mit Schwerpunkt Sanitär, Heizung, und Klima. Vermittelt werden Kenntnisse und Fertigkeiten des ersten Ausbildungsjahres nach dem entsprechenden Lehrplan.
Anlagenmechaniker ist ein interessanter und abwechslungsreicher, aber auch anspruchsvoller Beruf. Geistige Beweglichkeit und die Bereitschaft, sich fortzubilden, um mit der technischen Entwicklung Schritt zu halten, sind unabdingbare Voraussetzungen.
Die Chancen, nach bestandener Prüfung übernommen zu werden, sind sehr gut. Außerdem gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich beruflich weiter zu qualifizieren, z.B. zum Meister, Techniker, Energieberater u.a.
Der Abschluss der einjährigen gewerblichen Berufsfachschule kann als erstes Jahr der Berufsausbildung angerechnet werden.

Abschluss / Prüfung

Es findet ein überwiegend fachpraktischer Abschluss mit fachtheoretischen Inhalten statt, in dem die Schüler nachweisen sollen, dass sie die geforderten Kenntnisse und Fertigkeiten besitzen.

Aufnahmevoraussetzungen und -bedingungen

  • Geistige Beweglichkeit, handwerkliches Geschick, Lernfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit, Teamgeist, Freude am Umgang mit dem Kunden.
  • Der Hauptschulabschluss muss bei der Anmeldung nachgewiesen werden.
  • Vor Eintritt in die Berufsfachschule müssen Sie mit einem Ausbildungsbetrieb eine Ausbildungsplatzzusage vereinbaren. Dies kann ein Vorvertrag sein oder auch ein Praktikumsvertrag.
  • Unter bestimmten Voraussetzungen können auch geeignete Jugendliche ohne Ausbildungsplatzzusage auf Probe aufgenommen werden.

Dauer/Beginn

Die einjährige Berufsfachschule Metall ist eine Vollzeitschule
Beginn jeweils im September nach den Sommerferien
(Schuljahresanfang Baden-Württemberg)

Gliederung und Inhalte

Sie erhalten eine systematisch aufgebaute praktische Ausbildung in den modernen Werkstätten der Schule und darauf abgestimmt einen fundierten theoretischen Unterricht in fachbezogenen und allgemeinbildenden Fächern.
Der Unterricht findet an vier Tagen der Woche statt. Ein Tag ist unterrichtsfrei und zur Arbeit im Betrieb vorgesehen.
Der erfolgreiche Abschluss der Berufsfachschule kann als erstes Ausbildungsjahr angerechnet werden. Unterrichtsfächer sind Religionslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz, Berufsfachliche Kompetenz mit Projektkompetenz, berufspraktische Kompetenz, u.a.

Kosten

Es besteht Schulgeld- und Lernmittelfreiheit. Eine Ausbildungsvergütung wird nicht bezahlt. Die Berufsfachschüler mit Vorvertrag  können vom Betrieb eine monatliche Zuwendung erhalten, ebenso, wenn sie in den Ferien dort arbeiten.

Anmeldung

Aufnahmeantrag Symbol

Bitte fügen Sie die folgenden Unterlagen Ihrer Anmeldung bei:

  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit aktuellem Passbild
  • Kopie  des letzten Zeugnisses (kein Original)
  • Ausbildungsplatzzusage, soweit vorhanden

Unsere Anschrift

Johannes-Gutenberg-Schule
Wieblinger Weg 24 / 7
69115 Heidelberg
Telefon 0 62 21 / 528-700
Fax 0 62 21 / 2 14 72
E-Mail: schule@jgs-heidelberg.de
Web: www.jgs-heidelberg.de

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Majlath
oder majlath@jgs-heidelberg.de